Seitwärts-Fremdkörperinspektion

 
examiner_xs_ii.png

HEUFT eXaminer II XS

Gepulst röntgen auf engstem Raum: Schlanke Turnkey-Lösung zur schonenden und präzisen Fremdkörpererkennung am End of Line.

 

Speziell für Getränkedosen und -kartons, Standbodenbeutel und anderes Vollgut mit unkomplizierten Verpackungsstrukturen ist der HEUFT eXaminer II XS die platzsparende Alternative. Das modulare, flexibel ausstattbare Stand-alone-System der neuen Generation macht die nochmals optimierte, nur bei HEUFT erhältliche gepulste Röntgentechnologie zur sicheren Fremdkörperidentifikation auch in Abfüllanlagen mit wenig Platz am End of Line einsetzbar.

ANFRAGE

Fremdkörpererkennung am Boden

Schräg blitzen, klar sehen: "Aufgeklappte" Anischt des Behältergrunds.

Dosen, Verbundverpackungen, Stand-up-Pouches: Sind solche Primärpackmittel mit flüssigen Inhalten befüllt, ist klar, wo womöglich hineingeratene Metallteilchen, Glassplitter, Hartplastikfragmente und andere Fremdobjekte hoher Dichte zu suchen sind: Die Schwerkraft zieht sie nach unten, an den flachen Grund der jeweiligen Getränkeverpackung. Um sie dort sicher zu erkennen, reicht ein einziges, flexibel positionier- und ausrichtbares Seitwärts-Röntgenblitz-Modul völlig aus.

weiterlesen...

Mit neuen Hochspannungskomponenten, Röntgengeneratoren und Vollfeld-Bildwandlern erreicht die nochmals optimierte gepulste radiometrische Technologie, die nur HEUFT zu bieten hat, bei minimaler Strahlung und deutlich ausgebauter Lifetime nämlich mehr Abdeckung, Auflösung und Sensitivität als je zuvor. Von der Seite her wird im genau richtigen Moment nur ein einziger millisekundenkurzer Röntgen-Impuls auf den unteren Bereich des frei auf dem laufenden Transportband stehenden Behälters gerichtet, um dessen gesamten Boden lückenlos zu inspizieren. Damit auch flache, eng aufliegende Objekte sicher identifiziert werden, verwirklicht die HEUFT reflexx²-Bildverarbeitung im Zusammenspiel mit einer schrägen Ausrichtung beim Blitzen eine „aufgeklappte“ Bodenansicht, auf der auch sie klar sichtbar werden. Bei kleineren Dosen und Standbodenbeuteln lässt sich sogar mit nur einem Röntgen-Impuls eine komplettabdeckende Inspektion des gesamten Füllvolumens erzielen.

 

Vollabdeckende Seitwärtsinspektion

Lückenlos untersuchen: Komplettinspektion ohne blinde Bereiche.

Smoothies, Dairy-Drinks, Liquid Food: Bei Vollgut mit solchen Inhalten kann es sein, dass eine Bodeninspektion zur Fremdkörperdetektion alleine nicht ausreicht. Die Fremdkörper sinken dann nicht immer direkt auf den Grund der Verpackung herab, sondern können auch weiter oben im mehr oder weniger pastösen Produkt stecken oder auf der Fülllinie liegen bleiben. Und auch bei ganz flüssigen Erzeugnissen, ist eine lückenlose Komplettinspektion des vollen Behältervolumens oftmals ratsam, um beispielsweise auch Verpackungsdefekte und Produktunvollständigkeiten zu detektieren bzw. eine erste Bestimmung der Füllmenge zu verwirklichen. Dazu lässt sich ganz einfach ein zweites, elektrisch höhenverstellbares und exakt ausrichtbares Erkennungsmodul in das extrem platzsparende HEUFT eXaminer II XS-Gehäuse direkt am Transportband integrieren, dessen Röntgen-Impuls das gesamte obere Behälterareal abdeckt.

weiterlesen...

So gelingt auch bei höheren Vollpackmitteln eine Komplettinspektion ohne blinde Bereiche und mit gerader Sicht auf das sensible Areal rund um die Fülllinie. Und da, wo sich die beiden Röntgenblitze überlappen, werden Risiken für die Produktsicherheit sogar gleich doppelt sichtbar – aus zwei unterschiedlichen Perspektiven heraus, so dass sich die Erkennungssicherheit der schonenden gepulsten radiometrischen Inspektion nochmal markant erhöht. Echten Mehrwert schafft dabei wiederum die HEUFT reflexx²-Bildverarbeitung, indem sie die erkannten Objekte in unterschiedliche Kontrastklassen unterteilt und so kritische Kontaminanten anhand ihres Röntgenabsorbationsgrades sicher von harmlosen Produktinhomogenitäten oder Verpackungsstrukturen unterscheidet.

 

Fehlerausleitung

Rückrufe verhindern: Sichere Ausschleusung fehlerhafter Behälter.

Schnell, schonend, treffsicher: Höchste Präzision bei der Fehlererkennung nützt nur dann etwas, wenn betroffene Produkte anschließend auch aus dem Verkehr gezogen werden. Das erledigen Ein- und Mehrsegment-Ausleitsysteme der HEUFT rejector-Reihe präzise und schonend zugleich.

Produktmonitoring und Selbsttests

Auf Nummer sicher gehen: Exakte Produktverfolgung, regelmäßige Selbsttests.

Immer wissen, wo sich ein bestimmtes Produkt aktuell befindet: Dazu wird jedes einzelne ganz genau verfolgt. Das stellt sicher, dass keines uninspiziert bleibt.

Weiterlesen...

Die integrierte Ausleitüberwachung checkt, ob auch jedes als fehlerhaft identifizierte Erzeugnis tatsächlich aus dem Verkehr gezogen wird. Eine regelmäßige Überprüfung der Erkennungsleistung gewährleisten standardisierte Testprogramme. Netzwerkbasiert lassen sich die Ergebnisse lückenlos dokumentieren und langfristig archivieren.

 

Einfache Sortenwechsel

Sebsttätig umstellen: Automatische und assistierte Formatwechsel.

Sorten- und Formatwechsel sind in modernen Getränkeabfüllanlagen an der Tagesordnung. Um sie schnell, einfach und fehlerfrei umzusetzen, verfügt schon die übergeordnete HEUFT SPECTRUM II-Steuereinheit des HEUFT eXaminer II XS über einen nie dagewesenen Grad an Automatisierung und Unterstützung für den Benutzer: Dadurch passt sich beispielsweise die Höhe und Ausrichtung des oberen Röntgenblitz-Moduls selbsttätig an das geänderte Behälterformat an. Die HEUFT NaVi-Benutzerführung bietet dem Anwender eine audiovisuelle Schritt-für-Schritt-Assistenz, die nicht nur Sortenwechsel einfach einfach macht.

Optionale Zusatzfunktionen

Noch mehr erkennen: Erweiterungen des Funktionsumfangs.

Selbst in enge Einbaulücken ist der HEUFT eXaminer II XS ganz einfach integrierbar, weil die eigentliche Röntgenstation extrem platzsparend direkt am Transportband untergebracht wird. Sein hochautomatisiertes HEUFT SPECTRUM II-Steuerterminal mit einzigartiger Maschinen-Mensch-Schnittstelle und audiovisueller HEUFT NaVi-Benutzerführung braucht noch weniger Platz als die sicher eingehausten Röntgenblitzer und ist flexibel, auch weiter entfernt davon positionierbar. Zahlreiche Zusatzerkennungen lassen sich unkompliziert an diesen zentralen „Kopf“ moderner HEUFT-Lösungen anbinden. Parallel zur sicheren Fremdkörperdetektion übernimmt die platzsparende Turnkey-Lösung dann im gleichen Arbeitsgang weitere wertvolle Aufgaben zur nachhaltigen Inline-Qualitätssicherung. Das Spektrum reicht von einer zusätzlichen, noch präziseren Füllstandskontrolle über die Innendruckmessung bis hin zur Etiketten- und Kennzeichnungsprüfung. So gut wie alle relevanten Sicherheits- und Qualitätskriterien des frisch abgefüllten Vollguts lassen sich mit der schlanken Turnkey-Lösung also auf einmal auf engstem Raum inline überprüfen.

 

 

HEUFT SPECTRUM II

Einfach automatisieren: Universelle Geräteplattform für maximale Performance.

Hochautomatisiert, universell, leistungsstark: HEUFT SPECTRUM II sorgt für optimale Erkennungs- und Betriebssicherheit bei der Inline-Inspektion zur nachhaltigen Sicherung von Produktqualität und Linieneffizienz.

Weiterlesen...

Die übergreifende multi-processingfähige Steuerungseinheit für unterschiedliche Module, Systeme und Anwendungsfälle beeindruckt durch ihren außergewöhnlichen Grad an Automatisierung: Sorten- und Formatwechsel gelingen ohne manuelle Eingriffe. Die einzigartige Mensch-Maschinen-Schnittstelle der universellen Geräteplattform ist selbsterklärend. Personelle Ressourcen werden so wirksam geschont. Selbstentwickelte Hard- und Software der neuesten Generation und eine zukunftssichere Netzwerk-Anbindung realisieren höchste Rechenpower und eine Datenübertragung in Echtzeit. Das Ergebnis: Maximale Präzision bei der zielsicheren Produktverfolgung, -inspektion und -ausleitung.

 

Fullscreen

HEUFT reflexx²

Einfach mehr erkennen: Echtzeit-Bildverarbeitung mit individuellem Teach-In.

Schnell, hochauflösend, smart: Die neue Generation der selbst entwickelten Hard- und Software zur Bildverarbeitung bietet eine viermal höhere Prozessorgeschwindigkeit als ihr Vorgänger. In Echtzeit setzt sie die Aufnahmen der einzelnen Kamera- oder Röntgeneinheiten in hochauflösende, rauschfreie Erkennungsbilder um.

Weiterlesen...

Zugleich realisiert HEUFT reflexx² nicht nur die gezielte Erkennung unterschiedlichster Objekte, sondern – anhand bis zu 50 verschiedener Merkmale wie Größe oder Textur – auch deren individuelle Klassifikation: Unkritische Eigenschaften lassen sich ganz einfach als Gut-Objekte einlernen. Betroffene Behälter werden so nicht mehr ausgeleitet. Aus dem Verkehr gezogen wird nur das, was auch wirklich raus muss. Das senkt die Fehlausleitrate und hält die Effizienz und Produktivität der ganzen Abfülllinie hoch.

 

Fullscreen

HEUFT NaVi

Einfach wissen, was zu tun ist: Selbsterklärende audiovisuelle Benutzerführung.

Intuitiv, individuell, audiovisuell: Um HEUFT SPECTRUM II-Systeme sicher zu betreiben, braucht man keine Vorkenntnisse. Die Benutzerführung HEUFT NaVi erklärt sich von selbst und unterstützt den jeweiligen Anwender Schritt für Schritt.

Weiterlesen...

Ein RFID-Login mit benutzerbezogenen Zugriffsrechten schafft Übersicht und macht dem jeweiligen Anwender die Arbeit einfach einfach: Auf der aufgeräumten Touchscreen-Benutzeroberfläche mit flacher Menüstruktur, integrierten Tutorials und passgenauen Hilfswerkzeugen bekommt er nur das zu sehen, was er tatsächlich braucht, um seine spezifischen Aufgaben optimal zu erfüllen. Dabei unterstützt ihn eine virtuelle Assistentin. Sie spricht mit ihm und erklärt ihm genau, was wann wo zu tun ist. Zielgerichtet und fokussiert aufs Wesentliche macht die audiovisuelle Benutzerführung HEUFT NaVi den sicheren Betrieb von HEUFT-Systemen einfach einfach!

 

Fullscreen

HEUFT checkPoints

Einfach sehen, wo etwas zu tun ist: Problemlose Lokalisierung.

Klar, direkt, zielführend: In den seltenen Fällen, in denen manuelle Eingriffe notwendig sind, findet sich der Anwender sofort zurecht. Denn zusätzlich zu den audiovisuellen Informationen, die HEUFT NaVi bietet, machen auffällige HEUFT checkPoints auf einen Blick klar, wo genau Hand angelegt werden muss.

Weiterlesen...

Die orangefarbenen Tags blinken im Falle eines Falles nicht nur auf dem Touchscreen auf, sondern auch an der jeweils betroffenen Komponente. Ohne lange Suche ist sie sofort lokalisiert. Das spart Zeit, schont personelle Ressourcen, verkürzt Stillstände und steigert so die Produktivität.

 

Netzwerktechnologien

Alles vernetzen: Online-Anbindung für mehr Effizienz und Qualität.

Informationsübermittlung in Echtzeit, Betriebsdatenerfassung, Linienanalyse und Fernwartung: Die Lösung heißt Vernetzung!

Weiterlesen...

Für eine Top-Linieneffizienz und ein optimales Qualitätsmanagement mit deutlich schnelleren und einfacheren Arbeitsabläufen verfügen HEUFT-Systeme über zukunftssichere Netzwerk-Schnittstellen (Gigabit-Ethernet, TCP/IP) zur Online-Anbindung per Internet und Datenbankinterface (SQL/DDE). Produktionsdaten, Schichtprotokolle, Produktivitäts-, Fehler- und HACCP-Grenzwertanalysen werden so netzwerkweit verfügbar. Das Resultat: Eine frühzeitige Erkennung von Qualitäts- und Wirkungsgradproblemen. Die firewallgeschützte Direktverbindung mit dem HEUFT TeleService realisiert rund um die Uhr eine kompetente Fernwartung.

 

Kompakte Konstruktion

Platzsparend integrieren: Volle Erkennung auf engstem Raum.

Vertikal angeordnet, passen bis zu zwei flexibel positionierbare Röntgenblitzmodule in das extrem platzsparende Gehäuse, das direkt am Transportband, auch weiter entfernt von der zentralen HEUFT SPECTRUM II-Steuereinheit untergebracht werden kann. Das macht den HEUFT eXaminer II XS zu einem besonders platzsparenden Kompaktsystem am End of Line. Für Reinigungs- und Wartungsarbeiten bietet es eine optimale Zugänglichkeit. Lifetime-optimierte, teils redundant integrierte Röntgenkomponenten sorgen dafür, dass diese auf ein Minimum reduziert werden. Auf engstem Raum ist so langfristig volle Erkennungs- und Betriebssicherheit gewährleistet.

HEUFT rejector

Fehlerhafte Erzeugnisse aus dem Verkehr ziehen: Die passende Ausleitung für alle Fälle.

Zur sicheren Ausschleusung von fehlerhaftem Vollgut eignen sich beispielsweise die kompakten Einsegment-Systeme HEUFT flip und HEUFT mono sowie die Multisegment-Ausleitungen HEUFT DELTA-K und HEUFT DELTA-FW optimal.

Mehr erfahren...

  • platzsparendes Stand-alone-System zur schonenden und präzisen Fremdkörpererkennung in Getränke-Vollgut auf engstem Raum

  • maximale Erkennungssicherheit bei minimaler Strahlung dank exklusiv bei HEUFT erhältlicher gepulster Röntgentechnologie

  • performance- und lifetime-optimierte, teils redundant integrierte Röntgenkomponenten für einfach mehr Abdeckung, Durchdringung, Auflösung, Präzision und Verfügbarkeit bei der radiometrischen Seitwärtsinspektion

  • zuverlässige Komplettinspektion größerer Behälterareale dank erweiterter sensitiver Detektionsfläche

  • unabhängig von Produkteigensignal und metallischen Verpackungsbestandteilen

  • hochauflösende Röntgenaufnahmen ohne Verzerrungen und Bewegungsunschärfen

  • lernfähige HEUFT reflexx²-Echtzeit-Bildverarbeitung zur detaillierten Fehlererkennung und sicheren Unterscheidung unterschiedlichster Objekte

  • hochautomatisierte HEUFT SPECTRUM II-Plattform mit selbsterklärender Benutzerführung HEUFT NaVi

  • automatische Justierung der Erkennungseinheiten bei Sorten- und Formatwechseln

  • unkomplizierte Integration zusätzlicher Erkennungsmodule für volle Produktqualität

  • kompakte Turnkey-Lösung zur sicheren Vollgutinspektion am End of Line

  • Online-Anbindung zur Fernwartung und Betriebsdatenerfassung

  • Leistungsbereich: bis zu 72.000 Vollbehälter pro Stunde